Familiäre Gastlichkeit Mitte des 20. Jahrhunderts in der Ältesten WeinstubeFamiliäre Gastlichkeit Mitte des 20. Jahrhunderts in der Ältesten Weinstube

Familiäre Gastlichkeit Mitte des 20. Jahrhunderts in der Ältesten Weinstube

Die Wandlung von der Metzgerei mit Weingut nebst Weinausschank zur Weinstube mit Gästezimmern und Kegelbahn.

Es ist im Jahre 1640 in der bereits damaligen Stadt Bernkastel-Kues an der Mosel, als man ein Fachwerkhaus als Weingut erbaut. Seit dieser Zeit ist das historische Haus im Besitz der Familie Dahm-Krebs. Fast 150 Jahr später, im Jahre 1790, wird neben einer Metzgerei eine Weinstube in dem Gebäudeensemble integriert und die vierte Generation der damaligen Familie Dahm empfängt die ersten Gäste. Ende der 50er schließt die Metzgerei und etwa 10 Jahre später endet der Weinbau. Stattdessen entschließt sich die Familie zu einer Erweiterung der Gästezimmer und er Bau der Kegelbahn, die in den Felsen gesprengt wurde. Aus der Zeitspanne um 1940 bis bis 1960 haben wir Ihnen eine paar Fotos zusammen gstellt.
(Vielen Dank für die Fotos an Mechthild Lang)


Kommentieren

* benötigtes Feld